BMW fängt oberhalb von Altstätten SG Feuer
Publiziert

Altstätten SGBMW beginnt während der Fahrt zu brennen

Ein BMW geriet am Montagnachmittag oberhalb von Altstätten in Brand. Momentan wird von einem technischen Defekt ausgegangen, der zum Feuer führte.

von
Leo Butie
1 / 5
Ein BMW brannte am Montagnachmittag oberhalb von Altstätten SG völlig aus.

Ein BMW brannte am Montagnachmittag oberhalb von Altstätten SG völlig aus.

20Min-Community
News-Scout F.T. aus Berneck SG war gerade an einem Fest, als er beobachten konnte, wie ein BMW plötzlich Funken schlug.

News-Scout F.T. aus Berneck SG war gerade an einem Fest, als er beobachten konnte, wie ein BMW plötzlich Funken schlug.

20Min-Community
«Wenig später stand das Auto in Vollbrand», so der News-Scout.

«Wenig später stand das Auto in Vollbrand», so der News-Scout.

20Min-Community

Darum gehts

News-Scout F.T. aus Berneck SG war gerade an einem Fest, als er beobachten konnte, wie ein BMW plötzlich Funken schlug. Das Auto war auf dem Ruppenpass, oberhalb von Altstätten SG, unterwegs. «Wenig später stand das Auto in Vollbrand», schildert der News-Scout das Erlebte. 

Er und weitere Personen seien nach unten gerannt, um Hilfe anzubieten. Der Fahrer konnte aber rechtzeitig aus dem Auto steigen. «Danach kam die Feuerwehr und löschte den Brand», sagt T. 

Technischer Defekt steht im Vordergrund

Laut Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, handelt es sich um einen BMW mit Baujahr 2006. «Momentan wird von einem technischen Defekt ausgegangen», sagt Schneider zu 20 Minuten. Der Brand ereignete sich um 14.30 Uhr. «Die Feuerwehr musste eine Strassensperre einrichten», so Schneider.  

Über den Gesundheitszustand des Lenkers kann noch nichts Genaueres gesagt werden. Auch ist noch offen, ob sich weitere Personen im Auto befanden. «Es sind keine verletzten Personen bekannt», sagt Schneider. 

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Deine Meinung