Aktualisiert 04.02.2013 09:36

Bei Winterthur ZH

BMW geht in Flammen auf

Nicht Schnee und Eis, sondern ein Autobrand zwang am Montagmorgen einen BMW-Lenker, seinen Wagen auf dem Pannenstreifen der A1 bei Winterthur stehen zu lassen. Das Auto brannte lichterloh.

von
jbu

Auf der Autobahn A1 bei Winterthur ist am Montagmorgen ein BMW ausgebrannt. Ein Leser-Reporter, der gerade auf der Strecke unterwegs war, schildert gegenüber 20 Minuten Online: «Plötzlich war auf der Autobahn nur noch dichter Rauch zu sehen - es stank gewaltig. Zuerst wusste ich gar nicht, was los war. Dann sah ich, dass ein Wagen auf dem Pannenstreifen komplett in Flammen stand.»

Die Kantonspolizei Zürich bestätigt, dass ihr am Morgen ein Fahrzeug mit rauchender Kühlerhaube in Winterthur-Ohringen gemeldet wurde. Kurz darauf sei das Auto in Flammen aufgegangen.

Um den Brand zu löschen, musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Über die Höhe des Sachschadens und allfällige Verletzte liegen noch keine Angaben vor. Auch die Brandursache ist nicht bekannt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.