Bob-Weltmeisterin Susi Erdmann im "Playboy"
Aktualisiert

Bob-Weltmeisterin Susi Erdmann im "Playboy"

Rodel- und Bob-Weltmeisterin Susi Erdmann (35) schwärmt über ihren Beruf: "Ich liebe die Geschwindigkeit und die Fliehkräfte. Das ist besser als Achterbahn fahren."

In der aktuellen Ausgabe des Herrenmagazins "Playboy" zeigt sich Erdmann einerseits offenherzig (Bilder) und auch mal von ihrer ganz privaten Seite: "Ich bewege mich einfach gerne. Im Leistungssport lernt man auch, sich durchzusetzen und früh selbständig zu werden. Es ist ja nicht nur Quälerei. Wenn man dann bei Olympia oder der WM auf dem Treppchen ganz oben steht, ist das die Belohnung ..."

Die Eiskanalbezwingerin erklärt auch gleich die Unterschiede ihrer beiden Disziplinen: "Beim Rodeln liege ich, im Bob sitze ich. Rodeln ist die sensiblere Sportart, mit dem Schlitten am Körper ist man noch mehr eine Einheit. Aber Bob gefällt mir besser. Durch diesen dynamischen Start, wenn wir den Bob oben wegschieben und alles, was wir haben, da reinlegen. Das ist diese Kombination: Technik, Material, Dynamik, Teamgeist, Muskelkraft, und dann natürlich das Fahrerische, dass ich wirklich die Ideallinie treffe."

Deine Meinung