Aktualisiert 19.10.2006 13:17

Bob will Peaches Geldof ein Jahr nach Afrika verbannen

Bob Geldof macht sich Sorgen, dass Peaches Geldof komplett zum Party-Girl verkommt. Er möchte deshalb, dass seine Tochter während eines Auslandsjahres in Afrika mit eigenen Augen sieht, wie schlecht es den Menschen in der dritten Welt geht.

Andere Promis gehen nach Afrika, um Kinder nach Europa zu holen - Sir Bob Geldof macht es umgekehrt und möchte seine Tochter ein Jahr lang nach Afrika schicken, wie der Newsdienst «Daily Snack» am 19. Oktober 2006 berichtet. Er sei «angewidert» vom Lebensstil seiner Tochter und hat grosse Angst, dass sie komplett zum Party-Girl verkommt.

Peaches, die eigentlich noch zur Schule geht, hat sich in letzter Zeit mit vollem Elan ins Nachtleben gestürzt. Neben ihrer Tätigkeit als DJ ist sie an drei Musikprojekten beteiligt (Trash Pussies, Cosmetique, The New Testament Party Crew) und wird regelmässig mit verschiedenen Rockstars an Partys gesehen.

Ein Insider: «Peaches interessiert sich wirklich für Menschenrechte und das Leiden auf der Welt. Aber Bob macht sich Sorgen, dass sie es zu bunt treibt mit ihrem Society-Lifestyle. Er denkt, dass es ihr in ihrem Alter gut tun würde, wenn sie sähe, wie die andere Hälfte lebt. Diese Erfahrung würde ihr die Augen öffnen. Sie ist zurückhaltend, aber Bob wird ihre sanfte Seite ansprechen. Er weiss, dass sie dann irgendwann gehen wird.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.