Aktualisiert 18.02.2009 17:40

Ski-PauseBode Miller im Vaterschafts-Urlaub

Der Ski-Zirkus bringt immer wieder brisante Detail ans Tageslicht. So wurde erst jetzt bekannt, dass Bode Miller Vater einer einjährigen Tochter ist. Deswegen zieht der amerikanische Exzentriker auch eine «Pause» ein.

von
Herbie Egli

Die Meldung hat sich am Nachmittag wie ein Lauffeuer verbreitet: Bode Miller ist Vater. Nun ist auch bekannt, warum der 31-jährige Amerikaner nach der enttäuschenden Ski-WM in Val d'Isère eine Auszeit nimmt.

«Wir trennen Sportliches und Privates»

Bode Miller wird seit zwei Jahren vom Schweizer Fritz Züger trainiert. Auf Anfrage von 20 Minuten Online sagt der Bündner zu dieser Meldung nur: «Wir trennen Sportliches und Privates». Er verneinte aber auch nicht, dass Bode Miller der Vater ist. «Wir haben nach der WM entschieden, dass Bode eine Pause gut tut; was er in dieser alles macht, weiss ich nicht.» Miller weilt genau in dieser Zeit wegen seiner Tochter in San Diego und feiert mit ihr den ersten Geburtstag.

Während der WM hatte Miller auch einmal mehr vom Karrieren-Ende gesprochen. Von einem solchen hält Züger allerdings nichts. «Ich glaube nicht an einen Rücktritt von Bode Miller. Er hat so viel Freude am Skifahren». Diese Freude soll Ende Monat bei den Rennen von Kransjka Gora wieder zurückkehren. Dann gibt Bode Miller seine Comeback nach dem Vaterschafts-Urlaub.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.