Ahoi! : Bööteln auf Aare, Rhein und Thur
Aktualisiert

Ahoi! Bööteln auf Aare, Rhein und Thur

Endlich ist der Sommer für einen Moment in der Schweiz angekommen. Hier gibt es die Abkühlung im Vorbeifahren.

von
sei
1 / 6
Aare - Murgenthal bis AarburgFast wie eine Hollywoodkulisse: «Diese Kirche sieht ja aus wie aus wie aus einem Märchen!», denken viele. Vom Zug erhascht man einen Blick darauf zwischen Olten und Bern. Es ist die neugotische reformierte Kirche Aarburg, die hoch oben auf einem Felssporn thront. Besonders romantisch ist eine Gummibootsfahrt dorthin mit seinem Prinzen oder seiner Prinzessin an Bord.

Aare - Murgenthal bis AarburgFast wie eine Hollywoodkulisse: «Diese Kirche sieht ja aus wie aus wie aus einem Märchen!», denken viele. Vom Zug erhascht man einen Blick darauf zwischen Olten und Bern. Es ist die neugotische reformierte Kirche Aarburg, die hoch oben auf einem Felssporn thront. Besonders romantisch ist eine Gummibootsfahrt dorthin mit seinem Prinzen oder seiner Prinzessin an Bord.

Christoph Hurni
Die Fahrt beginnt bei der gedeckten Aarebrücke Murgenthal. Das Stauwehr des Kraftwerks Ruppoldigen umträgt man rechts. Bei Aarburg kann man noch ein paar Runden im Wirbel «Aarewaage» drehen, bevors an der Strandpromenade einen Coupe gibt.Einstieg: Brücke Murgenthal.Ausstieg: Aarepromenade Aarburg.Dauer: 2 bis 3 Stunden.

Die Fahrt beginnt bei der gedeckten Aarebrücke Murgenthal. Das Stauwehr des Kraftwerks Ruppoldigen umträgt man rechts. Bei Aarburg kann man noch ein paar Runden im Wirbel «Aarewaage» drehen, bevors an der Strandpromenade einen Coupe gibt.Einstieg: Brücke Murgenthal.Ausstieg: Aarepromenade Aarburg.Dauer: 2 bis 3 Stunden.

Christoph Hurni
Rhein - Rheinfall bis RheinauWas für ein Einstieg! Hinter einem donnern stiebend die Wassermassen des Rheinfalls in die Tiefe. Dann beruhigt sich der Rhein, das warme Wasser lockt zu einem Sprung ins Nass. Aber Achtung: Es verkehren viele Ausflugsboote, und diese haben Vortritt. Darum immer schön die Augen offen halten! Am besten auch unter Wasser, dann sieht man vielleicht noch einen fetten Hecht.

Rhein - Rheinfall bis RheinauWas für ein Einstieg! Hinter einem donnern stiebend die Wassermassen des Rheinfalls in die Tiefe. Dann beruhigt sich der Rhein, das warme Wasser lockt zu einem Sprung ins Nass. Aber Achtung: Es verkehren viele Ausflugsboote, und diese haben Vortritt. Darum immer schön die Augen offen halten! Am besten auch unter Wasser, dann sieht man vielleicht noch einen fetten Hecht.

Christoph Hurni

Im «Gummiboot-Führer Schweiz» stellt Iwona Eberle 22 Bootstouren vor. Hier verrät die Autorin drei Insider-Routen für Romantiker, Adrenalinjunkies und Neulinge. Einmal geht es an einer hollywoodreifen Kulisse vorbei, dann vom rauschenden Wasserfall zur ruhigen Klosterinsel und zuletzt lockt eine wilde Karussellfahrt.

Die Details zu den Gummiboot-Routen auf Aare, Rhein und Thur sehen Sie in der Bildstrecke.

Mehr zum Thema Sommer finden Sie unter www.so-geht-sommer.ch

Deine Meinung