Aktualisiert 01.04.2010 18:59

AktienmärkteBörse beendet Woche marginal höher

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Gründonnerstag leicht höher geschlossen.

Gegen Handelsende seien die Anleger im Hinblick auf das verlängerte Wochenende vorsichtiger geworden und hätten teils Positionen glatt gestellt, hiess es im Handel.

Gesucht waren vor allem zyklische Titel und Finanzvaloren, allen voran Petroplus und Clariant sowie UBS. Das Geschäft sei mangels Impulsen weitgehend in ruhigen Bahnen verlaufen, hiess es in Marktkreisen.

Das Blue-Chips-Barometer SMI schloss um 0,23 Prozent höher auf 6888,92 Punkten. In der verkürzten Karwoche legte der SMI um 0,7 Prozent zu. Der breite SPI gewann um 0,56 Prozent auf 6041,21 Punkte hinzu.

Unter den Bluechips führten Petroplus (+6,5%) und Clariant (+5,0%) die Gewinnerliste an. Petroplus hätten sowohl von der Nachfrage nach zyklischen Titeln als auch einigen Kurszielerhöhungen durch Banken profitiert, sagten Marktbeobachter.

In Clariant habe eine aggressive Kaufempfehlung für spekulative Engagements gesorgt und die Titel auf den höchsten Stand seit Winter 2007 gehievt. Grössere Avancen gab es auch bei Richemont (+1,9%). Das Unternehmen hatte eine Offerte zur Übernahme der britischen Onlinehändlerin von Luxusmode, NET-A-PORTER Limited, vorgelegt.

Im Finanzsegment fielen UBS (+3,6%) durch grössere Gewinne auf - trotz Ermittlungen der deutschen Finanzaufsicht nach Vorwürfen eines Grosskunden gegen die deutsche Tochter. Swiss Re (+1,5%), Julius Bär (+1,5%), Bâloise (+1,3%) und Swiss Life (+1,1%) waren weitere grössere Gewinner.

An der Schweizer Börse wird am Dienstag wieder gehandelt. Dann werden auch die neuen Daten vom amerikanischen Arbeitsmarkt vorliegen, die am Karfreitag veröffentlicht werden. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.