Schweizer Börse: Börse fester nach freundlichen Konjunkturdaten
Aktualisiert

Schweizer BörseBörse fester nach freundlichen Konjunkturdaten

Der Schweizer Aktienmarkt ist am Freitag mit festeren Kursen auf breiter Front aus der Sitzung gegangen.

Gestützt wurde das insgesamt freundliche Sentiment unter anderem von Griechenland, das einen Antrag auf Finanzhilfe an den Internationalen Währungsfonds (IWF) stellte.

Dies wurde in Marktkreisen als grundsätzlich positives Signal gewertet. Gebremst wurde der Gesamtmarkt dagegen von der verhaltenen Performance der Pharmaaktien.

Der SMI legte schliesslich 0,71 Prozent auf 6'767,97 Punkte zu. Im Wochenvergleich ergab sich dennoch ein Minus von 1,8 Prozent. Der breite SPI stieg um 0,68 Prozent auf 6'005,62 Punkte.

Als Tagessieger gingen Richemont (&3,6%) aus dem Handel. Richemont und Swatch (&1,8%) profitierten weiterhin von den starken Uhrenexportzahlen vom Donnerstag. Diese sind gemäss Marktexperten deutlich besser ausgefallen als erwartet.

ABB (&2,7%) befanden sich nach dem massiven Taucher vom Vortag im Anschluss an die Quartalszahlen auf Erholungskurs. Auch CS (-0,2%) gehörten zur kleinen Verlierergruppe. Nachdem bei der Credit Suisse am Vortag positive Überraschungen im Quartalsergebnis ausgeblieben waren, senkten nun einige Analysten ihre Kursziele. Klar hinter dem Gesamtmarkt zurück blieben zudem Novartis (-0,1%) und Roche (unverändert) oder auch ZFS (-0,2%).

(sda)

Deine Meinung