Börse Schweizer: Börse schliesst etwas leichter
Aktualisiert

Börse SchweizerBörse schliesst etwas leichter

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Montag etwas leichter geschlossen. Negative US-Börsen infolge von Gewinnmitnahmen liessen den Schweizer Markt in der letzten Handelsstunde ins Minus rutschen.

Der Leitindex SMI schloss 0,34 Prozent tiefer auf dem Stand von 6'338,89 Punkten. Der breite Swiss Performance Index (SPI) sank um 0,26 Prozent auf 5'618,41 Zähler.

Bei den Einzelwerten ragten Actelion (-8,0%) heraus. Der Pharmakonzern erlitt mit dem Produktkandidaten Clazosentan in einer Phase-III-Studie einen Rückschlag. Damit sei im besten Fall eine deutliche Verzögerung verbunden, meinten Analysten. Andere Experten rechnen damit, dass Clazosentan nicht mehr weiter entwickelt wird. Zuletzt musste das Allschwiler Unternehmen bereits mit dem Schlafmittel Almorexant einen Misserfolg hinnehmen.

Die ebenfalls grosskapitalisierten Roche gaben 2,0 Prozent nach, was auf den negativen Newsflow der jüngsten Zeit zurückgeführt wird. Novartis legten dagegen 0,2 Prozent zu. Händler sprachen von Umschichtungen.

UBS (-0,5%) und CS (-1,1%) belasteten ebenso den Index, was unter anderem mit den Erwartungen des Marktes zum Geschäftsverlauf im dritten Quartal erklärt wurde.

Auf der Gewinnerseite weit oben standen hingegen Transocean (&4,2%) und Petroplus (&3,9%). Bei der Raffineriebetreiberin reagierten die Anleger mit Erleichterung auf die geänderte Akquisitionspolitik. Die Raffineriebetreiberin richtet den Blick stärker auf Europa und veräussert die Beteiligung an der Investment- Zweckgesellschaft PBF für 91 Mio. Dollar, mit welcher sie Zukäufe in den USA tätigen wollte. (sda)

Deine Meinung