SMI: Börse schliesst im Plus
Aktualisiert

SMIBörse schliesst im Plus

Die Schweizer Börse hat am Dienstag erneut im Plus geschlossen. Haupt-Gesprächsthema war die UBS, nachdem die Grossbank während des Börsenhandels überraschend eine erste Ertragsschätzungen für den Bereich Fixed Income, Currencies and Commodities (FICC) im ersten Quartal veröffentlicht hatte.

Die allgemeine Börsenstimmung war auch am Dienstag freundlich. Ausser den Nachrichten zur UBS fehlten aber etwas die Impulse. Der SMI schloss um 0,3% höher auf 6871,42 Punkten. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) rückte um 0,18% auf 1055,7 Punkte vor und der breiter gefasste SPI um 0,26% auf 6000,55 Punkte.

Die UBS-Aktie schloss den Handel um 3,0% im Plus bei 17,09 Franken, nachdem der Kurs am Vormittag nur knapp das bisherige Jahreshöchst von 17,50 Fr. verfehlt hatte. Im Fahrwasser der UBS legten auch die weiteren Bankentitel zu. So schlossen Credit Suisse 0,6% und Julius Bär 0,3% im Plus.

Klare Gewinne verbuchten auch Swiss Re (&0,4%). Swiss Life (- 0,4%) beendeten den Tag nach einem volatilen Verlauf im Minus. ZFS (&0,3%) konnten dagegen zulegen, auch wenn sie von einem Bericht der FTD, dass der Konzern seine Rolle als exklusiver Kooperationspartner der Deutschen Bank verlieren könnte, etwas belastet wurden.

Zu den klaren Gewinnern zählten dagegen Givaudan (&1,2%). Nestlé (&0,3%) legten am Ende des Handelstages zu, während Roche (&0,1%) sich knapper im Plus hielten. Die Aktien der Konkurrentin Novartis (- 0,4%) gaben erneut ab.

(sda)

Deine Meinung