Turnen: Böschenstein von Swiss Olympic abgelehnt
Aktualisiert

TurnenBöschenstein von Swiss Olympic abgelehnt

Ariella Kaeslin und Claudio Capelli haben sich für die Olympischen Spiele qualifiziert. Dagegen ist laut gut informierten Quellen Niki Böschenstein als zweiter Turner von Swiss Olympic abgelehnt worden.

Am Montag wird der Schweiz. Turnverband (STV) nochmals zusammenkommen und die delikate Situation besprechen. «Zu Namen kann ich mich nicht äussern», sagt Swiss-Olympic-Chefselektionär Werner Augsburger, «aber es ist unsere Pflicht und Aufgabe, Anträge kritisch zu betrachten. Und den Antrag, wie er vom STV gemacht worden ist, hätte ich nicht mit gutem Gewissen gegenüber meinen beiden Kollegen in der Selektionskommission vertreten können.»

Felix Stingelin, als Chef Leistungssport erst seit diesem Jahr für die Kunstturner verantwortlich, hält sich ebenfalls bedeckt: «Ich kann nichts sagen. Wir sind mit Swiss Olympic so verblieben, dass wir vor einer definitiven Selektion nichts kommunizieren.» Er räumte aber ein, dass der Turnverband bei den Männern einen Zweier-Vorschlag gemacht habe.

(si)

Deine Meinung