«Le verità ­nascoste»: Böse Hunziker-Bio kommt im April
Aktualisiert

«Le verità ­nascoste»Böse Hunziker-Bio kommt im April

Der Ärger für Michelle Hunziker nimmt kein Ende: Erst klagte der Ex ihrer Mutter, dann schrieb er ein Buch. Nun hat Roberto Simioli für den Band mit dem Titel «Die verborgenen Wahrheiten» einen Verleger gefunden.

von
David Cappellini

Auf 405 Seiten will der 68-jährige Roberto Simioli aus­packen. Von den «Machenschaften der Hunziker-Familie» erzählen, den Anfängen Michelles als Showgirl und ihrer «fragwür­digen» Zeit mit der Wunder­heilerin Giulia Berghella. «Michelle ist alles andere als das brave Mädchen von nebenan», so ­Simioli, der zwölf Jahre lang mit Hunzikers Mutter Ineke ­liiert war.

Für das Buch «Le verità nascoste», zu Deutsch «Die verborgenen Wahrheiten», hat der Rentner nach monatelanger Suche nun einen Herausgeber gefunden. Der italienische Verlag New Fauno wird

es im April veröffentlichen. ­Simioli ist glücklich: «Die Bio wird angereichert sein mit Bildern, Briefen und Dokumenten – brisanten Dokumenten!»

Grund für die «lyrische Bombe» ist gemäss Simioli, dass er «wegen Michelle oft leiden musste». Angst vor allfälligen Klagen hat er indes keine, schliesslich könne er «alle Anschuldigungen beweisen». Hunzikers italienisches Management gab auf Anfrage ­gestern kein Statement zur bevorstehenden Veröffentlichung ab.

Deine Meinung