«DSDS»: Bohlen-Liebling Beatrice ist weiter
Aktualisiert

«DSDS»Bohlen-Liebling Beatrice ist weiter

Die Schweizerin Beatrice Egli ist bei «Deutschland sucht den Superstar» in der nächsten Mottoshow. Es gab sogar Lob von ihrem grössten Idol. Nur die Quote bleibt schlecht.

von
sei

Sie ist ein echter Profi: Trotz kritischen Stimmen in der Jury, namentlich Mateo, legt Beatrice Egli bei «Deutschland sucht den Superstar» einen makellosen Auftritt nach dem anderen hin. Am Samstag gab es denn auch dickes Lob von der Jury und das Ticket in die nächste Runde vom TV-Publikum. «Wenn es darum geht, das Publikum mitzureissen, bist du den anderen meilenweit voraus», lobte Tokio-Hotel-Sänger Bill.

Andrea Berg ist voll des Lobes

Pop-Titan Dieter Bohlen war gewohnt hingerissen von der Innerschweizerin und hatte sogar eine Überraschung für Beatrice vorbereitet. Via Telefon wurde Schlager-Superstar Andrea Berg zugeschaltet, deren Lied Beatrice gesungen hatte. Auch die Musik-Grossverdienerin ist überzeugt von Eglis Talent: «Ich finde sie richtig klasse. Sie singt für die Menschen aus der tiefsten Seele», säuselte sie.

Kommenden Samstag ist Beatrice auch in der vierten «DSDS»-Mottoshow dabei. Das Feld räumen musste hingegen Mitkandidat Timo.

Marktanteil so schlecht wie nie

Mit 3,58 Millionen Zuschauern war die Quote der Samstagabendkiste laut dem Mediendienst DWDL.de erneut schlecht. Bei der Zielgruppe wurde sogar der Tiefstwert der letzten Woche unterboten. Nur gerade 1,94 Millionen 14 - 49-Jährige schalteten ein. Der Marktanteil fiel mit nur noch 17,8 Prozent so schwach aus wie noch nie. Vor zwei Jahren machte «DSDS» noch doppelt so viel Quote.

Deine Meinung