ATP-Turnier Basel: Bohli nach hartem Kampf als Verlierer vom Platz

Aktualisiert

ATP-Turnier BaselBohli nach hartem Kampf als Verlierer vom Platz

Stéphane Bohli verpasste bei den Davidoff Swiss Indoors eine Überraschung haarscharf. Der Romand unterlag dem Italiener Andreas Seppi in 2:31 Stunden 6:4, 1:6, 5:7.

Bohli (ATP 148) erwischte gegen den um 110 Positionen besser klassierten Seppi einen hervorragenden Start und ging 4:2, 30:0 in Führung, liess dann aber etwas nach. Dank der Schützenhilfe des Blondschopfs, der im zehnten Game bei den ersten beiden Punkten zwei Doppelfehler schlug, konnte er aber den Startsatz doch gewinnen. Die grössere Routine seines Widersachers in wichtigen Situationen zahlte sich dann aber aus, Seppi reduzierte seine Fehlerquote massiv.

Im Schlussdurchgang bewies Bohli grossen Kampfgeist, brachte aber den ersten Sieg des Jahres auf der Tour nicht unter Dach und Fach. Er holte einen 1:4-Rückstand auf, wehrte bei 4:5 einen Matchball ab, ehe sich Seppi doch durchsetzte.

Nun wartet wahrscheinlich Federer

Der Südtiroler wird sich aber deutlich steigern müssen, falls er auch in der 2. Runde eine Chance haben will: Sein Gegner heisst dann entweder Roger Federer oder Olivier Rochus (ATP 61). (si)

Deine Meinung