Regierungs-Miliz?: Bolivien bildet Zivilisten militärisch aus
Aktualisiert

Regierungs-Miliz?Bolivien bildet Zivilisten militärisch aus

Die linke Regierung von Bolivien hat mit der militärischen Ausbildung von Zivilpersonen in Kasernen der Streitkräfte angefangen. Dies sorgt auch für Kritik.

Evo Morales

Evo Morales

Die bolivianische Staatsführung teilte am Donnerstag mit, man habe mit der militärischen Ausbildung von Zivilpersonen begonnen. Es sei bereits am Montag ein Waffen- und Fitnesstraining durchgeführt worden - auf Hunderten von Basen im Osten des Landes, in der Hochburg der wirtschaftsfreundlichen Opposition. Die Gegner des Programms befürchten die Formung einer regierungstreuen Miliz, die deren Macht zementieren helfen könnte.

Vorbild für das Rekrutierungsprogramm ist Venezuela, wo Präsident Hugo Chávez seit 2002 eine Miliz ausbilden lässt, die nach eigenen Angaben bereits 120 000 Mitglieder hat. Chávez und der bolivianische Präsident Evo Morales sind enge Verbündete. Ein Sprecher der bolivianischen Streitkräfte sagte, das Programm werde schon bald auf das ganze Land ausgeweitet. Nach offiziellen Angaben sollen die Zivilpersonen aber nicht mit Waffen ausgestattet werden. Die Ausbildung diene allein der Landesverteidigung. (dapd)

Deine Meinung