Bollywood-Star wegen Kuss im Knast
Aktualisiert

Bollywood-Star wegen Kuss im Knast

Die Affäre um eine innige Umarmung des Hollywood-Stars Richard Gere mit seiner indischen Kollegin Shilpa Shetty ist offenbar immer noch nicht ausgestanden: Die Schauspielerin wurde am Flughafen von Mumbai vorübergehend festgenommen.

Dies berichtete das britische Boulevard-Blatt «Daily Mirror» am Freitag. Die dortigen Einwanderungsbehörden wussten nach eigenen Angaben nichts von einer Entscheidung des Obersten Gerichts, mit der ein Reiseverbot für die 32-Jährige wieder aufgehoben wurde, das wegen des Vorfalls vor einem halben Jahr erlassen worden war.

Shetty, die dem Bericht zufolge bei ihrer Festnahme in Tränen ausbrach, durfte erst einen Tag später nach Berlin weiterreisen, wo sie in dem Musical «Miss Bollywood» im Admiralspalast gastiert.

Shetty zeigte sich laut «Mirror» empört über die Festnahme: «Ich könnte das ja noch verstehen, wenn ich ein Verbrechen begangen hätte. Aber ich bin nur eine Schauspielerin, die im Ausland in einem Musical auftreten will.»

Gere hatte seine indische Kollegin im April bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung in den Arm genommen und ihr einen Kuss auf die Wange gedrückt. Bei konservativen Hindus in Shettys Heimat löste er damit einen Sturm der Empörung aus.

(sda)

Deine Meinung