Upps!: Bologna vergisst neuen Spieler am Flughafen
Aktualisiert

Upps!Bologna vergisst neuen Spieler am Flughafen

Normalerweise empfangen Fussballvereine ihre neuen Spieler mit offenen Armen. Nicht so der FC Bologna: Die Italiener liessen den Brasilianer Ibson einfach am Flughafen stehen.

von
ofi

Der FC Bologna liegt in der italienischen Serie A derzeit auf dem 16. Platz und steckt mitten im Abstiegskampf. Sorgenkind bei Bologna ist die Defensive, die in 22 Partien bereits 38 Tore zuliess – nur drei Teams in Italien weisen einen noch schlechteren Wert auf. Kein Wunder also, haben die Verantwortlichen in der Wintertransferperiode reagiert und mit dem Brasilianer Ibson einen erfahrenen Mann für das defensive Mittelfeld verpflichtet. Der 30-Jährige spielte in Europa schon für den FC Porto und Spartak Moskau, stand zuletzt aber in Brasilien bei seinem Stammverein Flamengo Rio de Janeiro unter Vertrag.

Die Ankunft des Mittelfeldabräumers hatten die Verantwortlichen, insbesondere Präsident Albano Guaraldi, sehnlichst erwartet. Peinlich also, dass die sportliche Leitung offenbar die Ankunft des Brasilianers schlichtweg vergass: Ibson wurde bei seiner Ankunft am Flughafen von keinem Vereinsvertreter in Empfang genommen.

Wie wichtig der 30-Jährige für den Verein eigentlich sein sollte, beweist die Tatsache, dass dieser Fauxpas Präsident Guaraldi derart in Rage versetzte, dass er gleich vier Angestellte des Vereins entliess, wie verschiedene Medien berichteten.

Deine Meinung