Bombe als Autoradio getarnt
Aktualisiert

Bombe als Autoradio getarnt

Eine junge Sizilianerin ist am Donnerstag bei der Explosion einer als Autoradio getarnten Bombe schwer verletzt worden.

Dies berichtete die italienische Nachrichtenagentur ansa.

Die 24-jährige Frau aus dem 50 Kilometer westlich von Catania gelegenen Dorf Centuripe habe das Gerät auf ihrem Balkon gefunden und in ihre Wohnung getragen. Wenige Minuten später sei das mit Sprengstoff gefüllte Radio explodiert.

Die Frau habe drei Finger der rechten Hand und das rechte Auge verloren, berichteten die Ärzte in Catania. Die Hintergründe der Tat sind nach Polizeiangaben völlig unklar.

Es könne sich um einen Racheakt oder um einen Anschlag eines Bombenbastlers handeln, hiess es. Er könnte ähnliche Anschläge nachahmen, die sich in den vergangenen Jahren in Norditalien ereignet hatten.

Einer oder mehrere unbekannte Täter hatten in verschiedenen Gebrauchsgegenständen und auch in Lebensmittelpackungen Bomben versteckt, bei deren Explosion mehrere Menschen schwer verletzt wurden.

(sda)

Deine Meinung