Aktualisiert 27.03.2013 22:59

Nahe der Akropolis

Bombe in Athen explodiert

Unweit des historischen Teils von Athen ist eine Bombe detoniert. Wegen einer Drohung waren zuvor mehrere Menschen in Sicherheit gebracht worden – darum gab es keine Verletzten.

Die Gegend um die Akropolis wurde abgesperrt – wer den Anschlag verursacht hat, ist noch nicht klar.

Die Gegend um die Akropolis wurde abgesperrt – wer den Anschlag verursacht hat, ist noch nicht klar.

Im Zentrum von Athen ist am Mittwochabend eine Bombe explodiert. Verletzt wurde niemand, wie die griechische Polizei mitteilte. Auch gab es nur geringen Schaden durch die Explosion, die sich gegen 20.30 Uhr Ortszeit vor dem Haus eines Schiffseigners nur einige Hundert Meter von der Akropolis entfernt ereignete.

Kurz vor der Explosion war bei einer griechischen Zeitung eine Warnung eingegangen. Der Polizei sei es gelungen, ein oder zwei Menschen aus dem Gebäude in Sicherheit zu bringen und die zu der Zeit sehr belebte Gegend um die Akropolis abzusperren, sagte ein Sprecher. «Wenn man den geringen Schaden betrachtet, kann es kein besonders mächtiger Sprengsatz gewesen sein», fügte er hinzu.

Zunächst übernahm niemand die Verantwortung für den Anschlag. In den letzten Jahren hatten anarchistische Gruppen ähnliche Attacken verübt, bei denen ebenfalls niemand ernsthaft verletzt wurde. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.