Kaufleuten: Bomben-Alarm bei Schwulenparty
Aktualisiert

KaufleutenBomben-Alarm bei Schwulenparty

Grosser Wirbel gestern Nacht im Zürcher Kaufleuten. Der Klub wird evakuiert. Die Polizei durchsucht den Saal nach Sprengstoff.

von
aeg

Zahlreiche Leser-Reporter berichten 20 Minuten Online, der Kaufleuten-Klub sei evakuiert worden. Und tatsächlich: Wie die Bilder zeigen, tummeln sich hunderte Partygäste auf der Strasse und warten, bis die Polizei wieder abzieht.

Bei der Party soll es sich um eine Schwulenparty gehandelt haben. Ob die Räumung des Klubsaals damit zu tun hat, ist nicht bestätigt.

Polizei bestätigt die Bombendrohung

Um Mitternacht ging bei der Stadtpolizei Zürich ein Hinweis ein. Eine Bombendrohung! Die Polizei rückte daraufhin zum Kaufleuten aus und evakuierte den Klubsaal. Beamte durchsuchten die Räume nach Sprengstoff. Gegen Zwei Uhr konnte die Party für die zahlreichen Wartenden aber wieder weitergehen. Die Polizei gab das Gebäude wieder frei, ohne etwas gefunden zu haben. Für die Leute bestand zu keiner Zeit Gefahr, wie die Stadtpolizei auf Anfrage von 20 Minuten Online bestätigte.

Deine Meinung