Krieg am Kaukasus: Bomben auf Gori - Präsident soll abtreten
Aktualisiert

Krieg am KaukasusBomben auf Gori - Präsident soll abtreten

Bei russischen Luftangriffen auf die georgische Stadt Gori sind mehrere Zivilisten verletzt worden. «Die Bomben schlugen vor und neben uns ein», sagte ein Reporter der Nachrichtenagentur Reuters vor Ort. Derweil fordert die russische Regierung den georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili zum Rücktritt auf. Verhandlungen mit Georgien schliesst Russland aus.

Etliche Menschen lägen verletzt auf der Strasse. Mehrere Gebäude der Universität stünden in Flammen, berichtete das staatliche georgische Fernsehen. Kurz zuvor hatten russische Kampfbomber Angriffe auf die Umgebung von Gori geflogen. Gori liegt südlich der umkämpften Region Südossetien.

Abchasische Truppen kesselten unterdessen nach eigenen Angaben georgische Soldaten in der hart umkämpften Kodori-Schlucht ein. Wie die russische Nachrichtenagentur ITAR-TASS unter Berufung auf den Generalstabschef der abtrünnigen georgischen Provinz berichtete, waren 250 abchasische Soldaten im Einsatz.

Abchasien hatte kurz zuvor eine Militäroffensive gegen Georgien in der Schlucht angekündigt. Sie ist das einzige Gebiet in der Region, das von Georgien kontrolliert wird.

Lawrow: Russland will lediglich Gewalt beenden

Russlands Aussenminister Sergej Lawrow dementierte erneut angebliche Pläne Moskaus für einen Eroberungskrieg in Georgien. Die russische Armee wolle lediglich den Gewaltausbruch in der Region beenden und neue Aggressionen verhindern, sagte Lawrow bei einem Treffen mit dem finnischen Aussenminister Alexander Stubb.

Gegen Mittag wurde auch Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy in Moskau erwartet. Er will Russlands Präsident Dmitri Medwedew zu einer sofortigen Waffenruhe bewegen.

Rücktritt gefordert - keine Verhandlungen

Die russische Regierung hat den georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili zum Rücktritt aufgefordert. Der russische Aussenminister Sergej Lawrow erklärte am Montag, Moskau werde nicht mit Saakaschwili verhandeln. Zugleich verlangte er, dass sich die georgischen Streitkräfte dauerhaft aus der umstrittenen Region Südossetien fernhalten sollten.

$$VIDEO$$ (sda)

Deine Meinung