Bomben in Bagdad: Sieben Tote
Aktualisiert

Bomben in Bagdad: Sieben Tote

Bei zwei neuen Sprengstoffexplosionen im Grossraum Bagdad sind heute Abend mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen und 16 verletzt worden.

Der erste Anschlag richtete sich gegen eine Patrouille des Innenministeriums im Westen der Hauptstadt. Eine Autobombe riss dort vier Soldaten in den Tod, sechs weitere wurden verwundet. Eine halbe Stunde später detonierte ein Sprengsatz auf einem Markt im südlichen Vorort Mahmudija. Dort wurden nach Polizeiangaben drei Menschen getötet und zehn verletzt. Mahmudija wird überwiegend von Sunniten bewohnt. (dapd)

Deine Meinung