Bombenalarm bei Emmi
Aktualisiert

Bombenalarm bei Emmi

Wegen eines verdächtigen Pakets ist am Donnerstagmittag am Hauptsitz des Milchverarbeiters Emmi in der Luzerner Innenstadt Bombenalarm ausgelöst worden.

Das Gebäude wurde evakuiert. Spezialisten untersuchen das Paket.

Laut den Behörden war das gelbe Postpaket am Mittag von einer Privatperson abgegeben worden. Es trägt weder Adresse noch Absender, weshalb die Verantwortlichen bei Emmi Verdacht schöpften und die Polizei alarmierten. Stadt- und Kantonspolizei Luzern sowie die Feuerwehr wurden aufgeboten.

Sofort wurde das Gebäude evakuiert, rund 60 Personen mussten das mehrstöckige Haus verlassen. Die Umgebung wurde abgesperrt. Gegenwärtig untersuchen Spezialisten des wissenschaftlichen Dienstes der Stadtpolizei Zürich das Paket. (sda)

Deine Meinung