Bombenanschläge erschüttern Indien
Aktualisiert

Bombenanschläge erschüttern Indien

Bei zwei Granatanschlägen von militanten Islamisten im indischen Teil Kaschmirs sind gestern fast 50 Menschen verletzt worden. Mindestens eine Person wurde getötet. Die erste Explosion ereignete sich auf einem belebten Busbahnhof in einem Vorort von Srinagar. Die Granate habe aber ihr Ziel verfehlt, erklärten die Sicherheitskräfte. Niemand bekannte sich zunächst zur Tat im Bezirk Batamalloo, bei der 40 Personen verletzt wurden. Nur eine Stunde später schleuderten Terroristen eine Granate auf einen von Touristen besuchten Platz in Anantnag 55 Kilometer südlich von Srinagar. Bei der Explosion wurde eine Person getötet, sieben wurden verletzt. (dapd)

Deine Meinung