Bombenanschlag in Madrid verhindert
Aktualisiert

Bombenanschlag in Madrid verhindert

Mit der Festnahme von zwei ETA-Terroristen hat die spanische Polizei gestern nach eigenen Angaben einen geplanten Anschlag vereitelt.

Gemäss Justizminister José Maria Michavila wollte die ETA in den kommenden Tagen «ein Massaker verüben, möglichst im Zentrum von Madrid».

Die Verdächtigen wurden bei der Kontrolle eines Lastwagens gefasst. Die Polizei stellte 500 kg Chemikalien zur Herstellung von Bomben sicher.

Deine Meinung