«007: Ein Quantum Trost»: Bond: Ein Quantum Spass
Aktualisiert

«007: Ein Quantum Trost»Bond: Ein Quantum Spass

Bislang waren James-Bond-Games etwas für eingefleischte 007-Jünger: dürftig in der Umsetzung und mit mittelmässiger Grafik. Mit der Auffrischung der BondFigur durch Daniel Craig weht nun auch im virtuellen Bond-Universum ein neuer Wind.

«007: Ein Quantum Trost» bietet geradlinige, gut erzählte Egoshooter-Action mit genügend Bond-Appeal. So hat der Spieler im Anzug des Meisterspions ebenso die Lizenz zum Töten wie zum Schleichen: Es steht den Spielern oft frei, aus allen Rohren feuernd durch die Level zu preschen oder unbesehen an den Gegenspielern vorbeizuschleichen. Bei Letzterem hilft die Steuerung, die Bond mit einem Knopfdruck in Deckung hechten lässt. Zwar dürfte auch «Ein Quantum Trost» abwechslungsreicher und mit mehr optischer Finesse aufwarten, trotzdem: So macht Bond Spass.

jag

«007: Ein Quantum Trost» für PS2, PS3, PC, Wii, Xbox 360, NDS; Treyarch, Activision.

Deine Meinung