Aktualisiert

Bonfol: Greenpeace abgeblitzt

Das Kantonsgericht Jura hat eine Beschwerde von Greenpeace und einer Stiftung gegen das von der Regierung gutgeheissene Sanierungsprojekt für die Chemiemülldeponie Bonfol abgewiesen. Aufschiebende Wirkung wurde abgelehnt.

Damit können die noch für diesen Sommer projektierten Vorarbeiten zur Erschliessung der Deponie mit Zufahrtswegen, Kanalisation und ähnlichem beginnen.

Die Verwaltungskammer des Kantonsgerichtes hielt in ihrem am Mittwoch veröffentlichten Urteil fest, das öffentliche Interesse in der Region und darüber hinaus überwiege die Bedenken der Einspracheparteien. Die Sanierungsfirma BCI laufe überdies Gefahr, durch Verzögerungen 3,5 bis 4 Millionen Franken zu verlieren. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.