Aktualisiert 15.05.2007 20:37

Boogie-Woogie lernen – in nur fünf Wochen

«Zwei Drittel aller Schweizer würden gerne an Feiern auf dem Klavier einen fetzigen Boogie-Woogie hinlegen können, doch nur drei Prozent tun etwas dafür, sich diesen Wunsch erfüllen zu können», sagt Henning Blunk (51), der «wandelnde Klavierlehrer» aus Deutschland.

Seit 1983 reist der promovierte Volkswirt durch Europa und zeigt den Leuten, wie sie in kürzester Zeit auf dem Klavier Boogie-Woogie, Blues und Rock'n'Roll fliessend spielen können. «Noten sind bei uns verboten», so Blunk. Die Kurse sind speziell für Erwachsene zugeschnitten und sollen das Rüstzeug geben, um sich mit dem eigens entwickelten Pianobuch autodidaktisch fortbilden zu können.

Ab dem 22. Mai bietet Blunk im Musikhaus Stoffler in der Theaterpassage Klavierkurse an. Ein Kurs besteht aus fünf Einheiten zu jeweils 90 Minuten. Kostenpunkt: 450 Franken.

Anmeldung: 061 225 91 51

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.