Boost für St. Galler Hip-Hop-Szene
Aktualisiert

Boost für St. Galler Hip-Hop-Szene

In der Ostschweizer Hip-Hop-Szene schlägt das Label Swiss United neue Töne an.

Die Gründer Patrick «Flava» Müller (25) und Kahled «Esik» Aissaoui (31) wollen sich nicht nur selber positionieren, sondern auch andere talentierte Künstler aus der Region fördern und damit die Ostschweizer Musikszene pushen. «Es gibt unglaublich viel musikalisches Potenzial im Raum St. Gallen, das bisher nicht gefördert wurde. Das werden wir nun ändern», sind sich die beiden erfahrenen Musiker einig.

Mit Auftritten an Promopartys und der Unterstützung von Produzent Samuel «Samas» Lutz soll dies gelingen. Ihr Manager Samuel Wüst, ein Kenner der St. Galler Clubszene, verspricht: «Die Jungs werden richtig durchstarten.» Im Sommer veröffentlicht Swiss United ihre erste Single.

(mac)

Deine Meinung