21.11.2017 15:50

AstanaBorat will Busse für seine Nachahmer übernehmen

In Kasachstan wurden sechs Tschechen wegen ihres Borat-Mankinis gebüsst. Der Star selbst bietet nun an, die Geldstrafe zu bezahlen.

von
nk
So posierten die Tschechen in Astana.

So posierten die Tschechen in Astana.

Informburo.kz

«An meine tschechischen Freunde, die verhaftet wurden: Schickt mir eure Kontoangaben und einen Beweis, dass ihr es tatsächlich seid, und ich bezahle eure Busse», schreibt der Schauspieler Sacha Baron Cohen auf Facebook. Dazu die E-Mail-Adresse arrestedforwearingyourmankini@gmail.com.

Vor einigen Tagen wurden sechs Tschechen in der kasachischen Hauptstadt Astana verhaftet und wegen «ungebührlichen öffentlichen Auftretens» gebüsst. Sie trugen nur einen Mankini, einen sehr freizügigen Männer-Badeanzug, der durch die Filmfigur Borat berühmt-berüchtigt wurde.

Borat will Busse bezahlen

In «Borat – Kulturelle Lernung von Amerika, um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen» spielt der britische Schauspieler Sacha Baron Cohen den etwas ungeschickten und gleichzeitig provokativen kasachischen TV-Reporter Borat Sagdijew, der die USA entdeckt.

Baron Cohen hat seinen Nachahmern nun angeboten, die Busse zu übernehmen. Allerdings: Allzu tief muss der Multimillionär nicht in die Tasche greifen. Die Geldstrafe beträgt umgerechnet etwa 66 Franken pro Person.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.