Bordell-Schütze: Es war ein Unfall
Aktualisiert

Bordell-Schütze: Es war ein Unfall

Beim gesuchten Schützen, der in einem Sex-Club in Dübendorf einen Schuss durch eine WC-Tür abgefeuert hatte (20 Minuten berichtete), handelt es sich um einen 22-jährigen Mann aus Serbien-Montenegro.

Er konnte von der Stapo verhaftet werden. Nach eigenen Angaben hatte er im WC mit seiner Pistole hantiert, wobei sich ein Schuss löste.

Als er den Verletzten vor der Tür gesehen habe, sei er in Panik geraten und geflüchtet. Der Mann war bereits wegen illegaler Einreise zur Verhaftung ausgeschrieben.

Deine Meinung