Aktualisiert 28.08.2005 19:51

Bordellbesucher schoss im Treppenhaus Mann nieder

Erst bedrohte er die Frauen im Zürcher Sexclub Saphir, dann schoss er im Treppenhaus auf einen 27-jährigen Mann. Nach der Tat konnte der 34-jährige Freier verhaftet werden.

«Ein Raubdelikt kann ausgeschlossen werden», sagt Kapo-Sprecher Karl Steiner. Bekannt ist, dass der 34-jährige tamilische Staatsangehörige in der Nacht auf gestern um ein Uhr den Zürcher Sexclub Saphir an der Zweierstrasse 169 im Kreis 3 verlassen hatte. «Im Club kam es zu einem Streit», erzählt eine der Frauen aus dem Bordell. Sie habe vom Nebenzimmer aus gehört, wie der Mann gedroht habe, er werde zurückkommen und den Frauen etwas antun. Den Grund dafür habe sie nicht mitbekommen. Dann sei er zum Auto gegangen – vermutlich, um die Waffe zu holen. Im Treppenhaus traf er auf einen 27-jährigen Schweizer. Es kam zu einer Auseinandersetzung. «Plötzlich hörten wir einen Schuss», erzählt die Frau in gebrochenem Deutsch. Der ältere schoss auf den jüngeren Mann und verletzte ihn im Brustbereich schwer. Der Täter, den sie schon mehrmals im Saphir gesehen hatte, ergriff die Flucht. Sein Opfer musste schwer verletzt ins Spital gefahren werden.

Die Stadtpolizei leitete eine Grossfahndung ein – rund drei Stunden später konnte der Tamile an seinem Zweitwohnsitz in Zürich Altstetten festgenommen werden. Die Gründe für die Tat sind noch nicht bekannt.

Alexandra Roder

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.