Borer-Fielding will nicht nach Dallas
Aktualisiert

Borer-Fielding will nicht nach Dallas

Thomas Borer-Fielding will nicht in die Heimat seiner texanischen Ehefrau Shawne übersiedeln.

Als «schlichtweg erfunden» wies der frühere Schweizer Botschafter in Berlin am Mittwoch Spekulationen zurück, wonach er Deutschland verlassen und künftig in Dallas wohnen wolle. Wohin er tatsächlich ziehen möchte, liess Borer-Fielding, der inzwischen als Unternehmensberater arbeitet, offen.

Richtig sei, dass er seinen Mietvertrag in Potsdam zum Jahresende gekündigt habe. «Richtig ist ferner, dass ich ein Büro in Berlin, Dallas, London und Zürich unterhalte», hiess es in einer Erklärung. «Richtig ist schliesslich, dass ich weiterhin vor allem in Deutschland, der Schweiz und den USA beruflich tätig bin.» Borers Ehefrau Shawne, eine ehemalige Miss Texas, hatte Ende Mai einen Jungen in Dallas zur Welt gebracht. Nach Berichten um eine angebliche Sex-Affäre hatte Borer-Fielding seinen Posten als Schweizer Botschafter in Berlin aufgeben müssen. (dapd)

Deine Meinung