Britischer Premierminister : Boris Johnson muss wieder in Quarantäne
Publiziert

Britischer Premierminister Boris Johnson muss wieder in Quarantäne

Boris Johnson hatte Kontakt mit einer Person, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Nun muss der britische Premierminister erneut in Quarantäne.

1 / 3
Muss in Quarantäne: Boris Johnson.

Muss in Quarantäne: Boris Johnson.

REUTERS
Er hatte Kontakt mit einer Person, die positiv getestet wurde.

Er hatte Kontakt mit einer Person, die positiv getestet wurde.

REUTERS
Er habe keine Symptome.

Er habe keine Symptome.

keystone-sda.ch

Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich in Corona-Quarantäne begeben. Wie britische Medien am Sonntagabend berichteten, hat Johnson Kontakt zu einer Person gehabt, die später positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurde.

«Der Premierminister wird die Regeln befolgen und sich selbst isolieren», sagte ein Sprecher Johnsons. Der Schritt kommt kurz vor einer Woche mit möglicherweise entscheidenden Brexit-Gesprächen.

Im März hatte sich Johnson als einer der ersten Regierungschefs weltweit mit dem Coronavirus angesteckt. Der 56-Jährige lag im April zeitweise mit anhaltenden Covid-19-Symptomen auf der Intensivstation. Aktuell zeige Johnson aber keine Symptome einer Erkrankung, er arbeite vorerst weiter vom Amtssitz in der Downing Street aus, sagte sein Sprecher.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Pro Juventute, Tel. 147

(SDA)

Deine Meinung