Bouncen mit dem Christkind dank Hip-Hop im Viererpack
Aktualisiert

Bouncen mit dem Christkind dank Hip-Hop im Viererpack

«Hip Hop Is Dead» – doch morgen Freitag gibt er noch einmal ein Lebenszeichen von sich. Kurz vor Weihnachten erscheinen lang erwartete Releases aus New York und Bern.

Mit Nasty Nas, Mighty Mos Def und Wu-Tang-Warrior Ghostface Killah veröffentlicht morgen halb New York neue Alben. Im Vorfeld am meisten von sich reden machte Nas mit seinem ach-

ten Studioalbum «Hip Hop Is

Dead». Und nach den letzten, eher mediokren Alben meldet er sich eindrücklich zurück. Allein «Black Republican» mit Jay-Z und «Where Are They Now?» rechtfertigen den Kauf.

Auch das neue Mos-Def-Album wirbelte viel Staub auf, allerdings wegen seiner Verspätung: Es wurde auf September angekündigt, weil die Samples aber nicht freigegeben wurden, musste es verschoben werden. Das Warten hat sich gelohnt: Auf «True Magic» ist Mighty Mos tiefgründig und intelligent wie immer.

Mos Def nahm sich unfreiwilligerweise mehr Zeit – Ghostface Killah hätte dies auch tun sollen. Sein zweites Album in diesem Jahr ist eine Enttäuschung. «Fishscale» ist zu den besten Ami-Rap-Releases des Jahres zu zählen, daneben fällt «More Fish» deutlich ab.

Auch in der Schweiz kommen die Hip-Hop-Heads kurz vor Jahresende noch einmal gewaltig ins Schwärmen. Das erste Signing von Kool Savas' Label Optik Schweiz heisst «Haitian Voodoo» und stammt vom Berner Dezmond Dez. Und der reimt sich zusammen mit King Kool Savas und Stress direkt in die Schweizer Rap-Super-League.

Niklaus Riegg

Deine Meinung