Aktualisiert

Mit «Memory»Boyle singt sich ins Finale

Susan Boyle schaffte mit einer Version des Songs «Memory» aus dem Musical «Cats» am Sonntagabend den Sprung ins Finale der Fernseh-Talentshow «Britain's Got Talent».

In einer Telefonabstimmung wurde ihr Beitrag als der Beste unter den acht Bewerbern gewertet, die am Sonntag in der Show auftraten. Am Abend zuvor Boyle von der Jury zusammen mit 39 anderen Kandidaten in die Vorschlussrunde gewählt worden.

Millionen Fans der 47-jährigen Schottin fiebern nun ihrem Auftritt im Finale am kommenden Samstag entgegen. Die Produzenten der Show stellten Boyles Auftritt vom Sonntag kurz nach der Live-Sendung ins Internet, damit die weltweite Fangemeinde die Chance hat, die Sängerin zu sehen und zu hören.

Die alleinstehende und arbeitslose 47-Jährige hatte nach ihrem ersten Auftritt im vorigen Monat nicht nur die Juroren und Zuschauer auf ihrer Seite, sondern begeisterte über YouTube, Twitter und zahllose Blogs auch Millionen Menschen ausserhalb von Grossbritannien. In den vergangenen Tagen war Boyle bei Fernsehsendern in aller Welt zu Gast. (dapd)

Deine Meinung