Brand eines Reisecars mit St. Galler Fussballfans geklärt
Aktualisiert

Brand eines Reisecars mit St. Galler Fussballfans geklärt

Der Brand eines Reisecars mit St. Galler Fussballfans von Ende Februar auf der Autobahn A1 bei Kernenried (20 Minuten berichtete) im Kanton Bern ist geklärt.

Ein technischer Störfall in der Bordelektronik hatte das Feuer verursacht, wie die Berner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Der Brand hatte sich am vergangenen 26. Februar gegen 11.30 Uhr zwischen den Anschlüssen Kirchberg und Schönbühl ereignet. Der Chauffeur hielt das Fahrzeug geistesgegenwärtig an und liess die rund 40 Passagiere aussteigen. 22 Menschen wurden mit Verdacht auf leichte Rauchvergiftung zur Kontrolle in Spitäler gebracht.

Sie konnten diese alle wieder am selben Tag verlassen. Am total zerstörten Reisecar entstand ein Sachschaden von rund 150.000 Franken. Zudem wurde auch der Belag der Autobahn beschädigt. (dapd)

Deine Meinung