Aktualisiert

Bub entdeckte RauchBrand endet glimpflich

Im Kreckel-Quartier in Herisau quoll am Freitagabend kurz nach
18 Uhr Rauch aus einem Bauernhaus. Ein 5-jähriger Bub war zu dieser Zeit mit ­seinem Vater im anliegenden Stall. Als er ins Haus zurückkehren wollte, sah er den Rauch und schlug sofort bei ­seinem Vater Alarm.

von
pab
Die Feuerwehr handelte rasch. (Foto: Kapo AR)

Die Feuerwehr handelte rasch. (Foto: Kapo AR)

«Dank dem raschen ­Handeln des 5-Jährigen ist der Brand glimpflich ausgegangen», so Willi Moesch, Sprecher der Ausserrhoder Kapo. Die ausgerückte Feuerwehr löschte den Brand schliesslich rasch.

Trotzdem ist das Haus der sechs­köpfigen Familie laut Moesch wegen Rauch- und Brandschäden derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden am Gebäude und am Mobiliar beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf rund 50 000 Franken. Verletzt wurde niemand.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.