Brand im Flugzeug: Notlandung
Aktualisiert

Brand im Flugzeug: Notlandung

Brandgeruch im Cockpit einer Passagiermaschine hat am Montag Aufregung am Düsseldorfer Flughafen ausgelöst.

Eine Fokker 50 der niederländischen Fluggesellschaft KLM mit 53 Menschen an Bord war von Düsseldorf nach Amsterdam gestartet und nach Rücksprache mit dem Tower wenige Minuten später nach Düsseldorf zurück gekehrt.

Das Flugzeug sei abseits der Landebahn evakuiert worden, berichtete ein Flughafensprecher. Die Airport-Feuerwehr sei zuvor auf dem Rollfeld in Stellung gegangen.

Die 49 Passagiere und vier Crew-Mitglieder verliessen die Propellermaschine unverletzt und wurden von Psychologen betreut. Die Start- und Landebahnen wurden vorübergehend gesperrt.

Sechs Flugzeuge mussten zum Flughafen Köln/Bonn umgeleitet werden. Acht Maschinen starteten mit bis zu einer Stunde Verspätung.

Nach Angaben einer KLM-Sprecherin wurde die Ursache der Geruchsentwicklung noch nicht entdeckt. Die Maschine werde eingehend untersucht.

(sda)

Deine Meinung