Aktualisiert

Ursache unklarBrand im Motorenraum der MS Bürgenstock

Einsatz in der Werft: Die Feuerwehr musste einen Brand im Motorenraum der MS Bürgenstock löschen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

von
gwa
1 / 8
Am Montagmittag ist im Motorenraum des Motorschiffs Bürgenstock ein Brand ausgebrochen.

Am Montagmittag ist im Motorenraum des Motorschiffs Bürgenstock ein Brand ausgebrochen.

SGV
45 Einsatzkräfte rückten aus, um den Entstehungsbrand unter Kontrolle zu bringen. Wieso das Feuer ausgebrochen war, wird ermittelt.

45 Einsatzkräfte rückten aus, um den Entstehungsbrand unter Kontrolle zu bringen. Wieso das Feuer ausgebrochen war, wird ermittelt.

SGV
Erst im Mai 2018 war der Katamaran in Betrieb genommen worden.

Erst im Mai 2018 war der Katamaran in Betrieb genommen worden.

Keystone/urs Flueeler

45 Einsatzkräfte rückten am Montagmittag zu einem Brand auf dem Motorschiff Bürgenstock aus: Auf diesem hatte man gegen 11.45 Uhr im Motorenraum Rauch festgestellt, wie die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees am Montag mitteilte.

Der Brand sei schnell unter Kontrolle gewesen und verletzt wurde niemand, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Brandermittler der Luzerner Polizei klären nun die Ursache ab.

Wie viel Sachschaden durch das Feuer angerichtet wurde, ist noch unklar. Ebenfalls offen ist, wie lange das Schiff nicht in Betrieb sein wird. Der Schiffsbetrieb auf dem Vierwaldstättersee werde durch den Vorfall nicht beeinträchtigt, hiess es.

Das Schiff, das im Mai 2018 in Betrieb genommen worden war, befindet sich derzeit in der SGV-Werft für geplante Revisionsarbeiten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.