Aktualisiert

Brand in Cham: Fahrende wollten Wohnwagen entsorgen

Die Feuerwehr Cham rückte mit 20 Mann aus, nachdem in der Nacht auf Samstag die Meldung eingegangen war, im Gebiet Bibersee brenne ein Wohnwagen.

Tatsächlich: Auf dem Autobahnstummel, der von Fahrenden als Abstellplatz genutzt wird, stand ein Caravan in Vollbrand.

Das Feuer war rasch gelöscht – nicht unbedingt zur Freude der anwesenden Fahrenden. Diese gaben nämlich an, den Wohnwagen zwecks Entsorgung selbst angezündet zu haben. Sie wurden beim Einzelrichteramt verzeigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.