St. Gallen: Brand in der Spyristrasse

Aktualisiert

St. GallenBrand in der Spyristrasse

In der Stadt St. Gallen hat es im St.-Fiden-Quartier gebrannt. Es gab keine Verletzten, das Feuer verursachte aber einen Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

von
jeh
Am Donnerstagmittag hat es an der Spyristrasse in einer Holzwerkstatt gebrannt.

Am Donnerstagmittag hat es an der Spyristrasse in einer Holzwerkstatt gebrannt.

Ein Anwohner habe den Brand am Donnerstagmittag in einer Holzwerkstatt in der Spyristrasse bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, teilte die St. Galler Stadtpolizei am Donnerstagnachmittag mit.

Der Brand konnte rasch gelöscht werden, das Feuer griff nicht auf das angrenzende Wohnhaus über. Trotzdem verteilte sich Rauch im Gebäude, das von der Feuerwehr entlüftet werden musste. Es blieben Russrückstände zurück. Deshalb sind zwei Wohnungen vorübergehend nicht bewohnbar.

Als Brandursache wird ein elektrischer Defekt eines Geräts in der Werkstatt vermutet. Die Spyristrasse musste wegen des Feuerwehreinsatzes für zwei Stunden gesperrt werden.

(jeh/sda)

Deine Meinung