Aktualisiert 25.05.2010 17:56

Kyburg-Buchegg SO

Brand in Hotel - niemand verletzt

Ein Glimmbrand hat am Montag in einem Hotel in der Gemeinde Kyburg-Buchegg im solothurnischen Bucheggberg einen Schaden von mehreren zehntausend Franken verursacht. Verletzt wurde niemand, da das Lokal geschlossen und keine Gäste anwesend waren.

Der Brand wurde von einem technischen Defekt in der Deckenbeleuchtung eines Hotelzimmers ausgelöst, wie die Solothurner Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Brennende Holzstücke fielen von der Decke und steckten einen Teil des Inventars des Zimmers in Brand. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren von Kyburg-Buchegg sowie Lüterkofen SO mit insgesamt 21 Einsatzkräften.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.