Amriswil TG: Wohnungsbrand in Hochhaus – 2 Frauen im Spital 

Publiziert

Amriswil TGWohnungsbrand in Hochhaus – 2 Frauen im Spital 

Am Sonntag kam es in Amriswil in einer Wohnung eines Hochhauses zu einem Brand. Zwei Frauen wurden verletzt, eine davon schwer. Beide Personen mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

von
kat
1 / 6
Kurz vor Mittag kam Rauch aus einer Wohnung an der Säntisblickstrasse in Amriswil TG. 

Kurz vor Mittag kam Rauch aus einer Wohnung an der Säntisblickstrasse in Amriswil TG. 

Kantonspolizei Thurgau 
Ein Anwohner bemerkte dies und schlug Alarm. 

Ein Anwohner bemerkte dies und schlug Alarm. 

BRK News
Die 41-jährige Mieterin der Brandwohnung wurde schwer verletzt und musste wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die 41-jährige Mieterin der Brandwohnung wurde schwer verletzt und musste wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

BRK News

Darum gehts

  • Am Sonntagmittag brach in einer Wohnung in Amriswil TG ein Feuer aus. 

  • Zwei Frauen mussten ins Spital gebracht werden. 

  • Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. 

Kurz vor zwölf Uhr bemerkte ein Anwohner Rauch aus einer Wohnung an der Säntisblickstrasse in Amriswil TG und schlug Alarm. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und löschte den Brand, der im vierten Stockwerk des Hochhauses ausgebrochen war, wie die Kantonspolizei Thurgau in einer Mitteilung schreibt. 

Die 41-jährige Mieterin der Brandwohnung wurde schwer verletzt und musste wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Eine 61-jährige Bewohnerin der Liegenschaft wurde leicht verletzt und ebenfalls ins Spital gebracht. Die Bewohner der unteren Wohnungen konnten vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte die Liegenschaft selbstständig verlassen. Die Personen in den darüberliegenden Stockwerken begaben sich aufgrund der Rauchentwicklung in die oberen Etagen in Sicherheit. Die Schadenhöhe kann noch nicht beziffert werden. 

Zur Klärung der Brandursache wurden der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektroexperte beigezogen. Die Ursache ist Gegenstand von laufenden Abklärungen. Die betroffene Wohnung ist laut Kapo-Sprecherin Claudia Brunner nicht mehr bewohnbar. 

Ostschweiz-Push


Abonnieren Sie den Push des Ostschweiz-Kanals. So verpassen Sie nichts aus dieser Region: Seien es kuriose Nachrichten, tragische Schicksale oder herzerwärmende Good News.


Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie unter Regionen den Push für den Ostschweiz-Kanal aktivieren.

Deine Meinung