Aktualisiert 08.01.2016 16:56

Biberist SOBrand in Solothurner Gefängniszelle

In einer Zelle im Untersuchungsgefängnis Solothurn brannte es am Donnerstagabend. Der Insasse erlitt eine Rauchvergiftung.

Am Donnerstagabend heulte der Feueralarm auf.

Am Donnerstagabend heulte der Feueralarm auf.

Kein Anbieter

Brand hinter Gittern: In der Zelle eines solothurnischen Untersuchungshäftlings brach am Donnerstag gegen 22.45 Uhr ein Feuer aus. Sofort rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Biberist aus und konnten den Brand löschen. Obwohl der Zelleninsasse von Mitarbeitern sofort evakuiert wurde, zog er sich eine Rauchvergiftung zu. Er musste zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden. Die anderen Insassen des Zellenblocks wurden kurzzeitig evakuiert. Diese blieben dabei unversehrt.

Die Brandursache ist noch unklar. Experten der Kantonspolizei Solothurn haben eine Untersuchung eingeleitet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.