Brandstifter fackelten Tankstelle ab

Aktualisiert

Brandstifter fackelten Tankstelle ab

Unbekannte haben in der Nacht auf gestern in Wolfhausen bei Bubikon die Landi-Tankstelle angezündet. Die Polizei vermutet, dass die gleichen Täter etwas später in der Nähe einen Kaninchenstall in Brand gesteckt haben. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer in der Automaten-Tankstelle brach kurz nach drei Uhr früh mit einem lauten Knall aus und konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Eine der zwei Tanksäulen und der Geldautomat wurden zerstört, die Überdachung beschädigt. Der Schaden wird auf mindestens 100 000 Franken geschätzt. «Das muss ein Lebensmüder gewesen sein», sagt Martin Egli von der Landi Bachtel. Eine Gefahr, dass die 60 000 Liter Benzin unter der Tankstelle explodieren, bestand laut Egli aber nicht: «Die Ventile verhinderten dies. Es verbrannten lediglich zwölf Liter Benzin in den vier Schläuchen der Zapfsäule.»

(alk)

Deine Meinung