Aktualisiert 30.05.2006 11:58

Brangelina-Baby soll nicht Amerikanerin werden

Das Baby von Brad Pitt und Angelina wird Namibierin - die Eltern wollen nicht, dass Shiloh Amerikanerin wird. Dem Kind gehe es bestens.

Auf Brangelinas Wunsch hin haben die namibischen Behörden Shiloh die namibische Staatsbürgerschaft übertragen. Das gab der Vize-Tourismusminister Namibias, Leon Jooste, am 30. Mai 2006 gegenüber der spanischen Zeitung «El Mundo» an.

Shiloh Nouvel Jolie-Pitt gehe es prächtig - das Baby habe bei der Geburt 3,5 Kilo gewogen und es habe keinerlei Komplikationen gegeben. Laut «El Mundo» soll es Leon Jooste gewesen sein, der das Star-Paar trotz der vielen Paparazzi davon überzeugen konnte, in Namibia zu bleiben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.