Brangelina - und immer wieder Aniston

Aktualisiert

Brangelina - und immer wieder Aniston

Jennifer Aniston ist zwar die Ex-Frau von Brad Pitt, aber deshalb noch lange nicht aus seinem Leben verschwunden. Der Schauspieler rechtfertigt das Liebes-Aus, sie feiert derweil mit seinen Eltern Weihnachten.

Die Ehe von Jennifer Aniston und Brad Pitt dauerte offiziell vom Juli 2000 bis zum Oktober 2005. Die Trennung des Promipaares wurde am 7. Januar 2005 bekannt gegeben. Doch obwohl diese Liebes-Episode schon lange vorbei ist, werden immer wieder Wiederholungen gesendet: Dann heisst es, Pitts neue Partnerin Angelina Jolie ist hier eifersüchtig, und da gab es heimliche Treffen des Ex-Paares.

Der «Fightclub»-Darsteller fühlte sich jetzt sogar bemüssigt klarzustellen, er habe Aniston nicht mit Jolie betrogen. Der Grund: Die Gerüchteküche stellt direkte Zusammenhänge zwischen Brangelinas Dreh von «Mr. and Mrs. Smith» im Jahr 2004 und dem Ehe-Ende kurz darauf her. In der Show von US-Talker Larry King machte Pitt deutlich: «Nun, das kam danach, Larry. Das kam danach!»

Im Weiteren plauderte Pitt über seine Lust am Familienleben. «Es ist der härteste Job der Welt, es ist der dankbarste Job der Welt. Nach Hause zu kommen, mit den Kindern zu essen, eines von ihnen zu ermahnen, wenn es aus der Reihe fällt und immer noch Energie dafür zu haben – ich kann diese Erfüllung nicht erklären, aber es bedeutet alles.» Und in Sachen Nachwuchs ist die Fahnenstange noch nicht erreicht: «Wir haben gerade erst angefangen.»

Die Frage, ob sich Brangelina oft streiten, beantwortet er mit «Nein, nicht wirklich»: «Wir fordern uns heraus und haben Spass dabei. Sie ist eine Frau mit einer starken Meinung, sehr spezifischen Ansichten und einer grossartigen Stimme. Ich respektiere das.» Fragt sich, wie Angelinas Stimme tönt, wenn wahr ist, was das US-Magazin «Star» berichtet: Das will nämlich erfahren haben, dass Jennifer Aniston Weihnachten mit Pitts Eltern verbringt. Sollte dem so sein, hat Jolie bestimmt auch dazu eine «sehr spezifische Ansicht»…

Deine Meinung