Aktualisiert 27.09.2004 10:12

Branson will Weltraumflüge anbieten

Der britische Milliardär Richard Branson will in den kommenden Jahren tausende Weltraum-Touristen ins All schiessen.

Als erster Unternehmer werde er kommerzielle Flüge ins Weltall anbieten, kündigte Branson am Montag in London an.

Seine Fluglinie Virgin Atlantic habe einen Lizenz-Vertrag über umgerechnet fast 32 Millionen Franken mit dem US-Unternehmen Mojave Aerospace Ventures abgeschlossen, erklärte Branson.

Die US-Firma hatte im Juni erstmals eine privat finanzierte Reise mit dem Ein-Mann-Raumschiff SpaceShipOne ins All organisiert hatte. Der Südafrikaner Michael Melvill hatte sich damals auf eine anderthalbstündige Reise in die Schwerelosigkeit begeben.

«Wir hoffen, in den kommenden Jahren tausende Menschen zu Astronauten zu machen und ihren Traum, die majestätische Schönheit unseres Planeten von oben zu sehen, wahr werden zu lassen», sagte Branson.

Billig wird der Abenteuertrip nicht werden: Ein Flug soll etwa 260 000 Franken kosten. In dem Preis ist ein dreitägiges Vorbereitungstraining inbegriffen. Branson hofft, in den kommenden fünf Jahren 3000 Menschen ins All zu befördern.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.