Brasilianer Alves mit sieben Toren
Aktualisiert

Brasilianer Alves mit sieben Toren

Der Brasilianer Afonso Alves (26) hat sich in der 7. Runde in die Geschichtsbücher der holländischen Ehrendivision geschossen. Der letztjährige Torschützenkönig schoss beim 9:0-Sieg von Heerenveen gegen Heracles Almelo sieben Tore.

Nach 18 Minuten hatte Alves bereits einen lupenreinen Hattrick erzielt. In der zweiten Halbzeit traf er in der 68., 70., 74., und 77. Minute. Sieben Treffer reichten allerdings nicht zum Ligarekord. 1956 hatte Feyenoords Goalgetter Henk Schouten in einer Partie neun Mal getroffen.

Für Afonso, der 2005 mit Malmö dem FC Thun in der Champions- League-Qualifikation gegenüberstand, war es erst der zweiten Saisoneinsatz. Der Südamerikaner hatte sich in den letzten Wochen geweigert für seinen Klub anzutreten, weil dieser ihm im Sommer einen lukrativen Transfer verweigerte. Gegen Almelo holte Alves die verloren Zeit auf: Mit seinen sieben Treffer ist er bereits die Nummer 2 in der Torschützenliste.

Holland. Ehrendivision. 7. Runde:

Sparta Rotterdam (mit Jaggy) - Ajax Amsterdam 2:2.

Twente (mit Nkufo) - Roda Ker 0:1.

Breda - De Graafschap (mit Keller) 1:0.

Heerenveen - Heracles Almelo 9:0.

Eindhoven - Willem II Tilburg 3:0.

Arnheim - Feyenoord Rotterdam 0:1.

Ranglistenspitze (je 7 Spiele): 1. Feyenoord Rotterdam 18. 2. Ajax Amsterdam 17 (26:9). 3. Eindhoven 17 (16:1). Ferner: 5. Twente Enschede 12. 8. De Graafschap 7/11. 11. Heerenveen 8. 13. Sparta Rotterdam 5.

(si)

Deine Meinung